Warum wir mehr Zeit alleine verbringen sollten
LEBE POSITIV, STARTSEITE

Warum wir mehr Zeit alleine verbringen sollten

Das Wort „alleine sein“ klingt in vielen Ohren negativ. Es klingt nach „einsam sein“ oder „traurig sein“. Für mich hat das Wort aber auch eine andere Bedeutung: „frei sein“ oder „kreativ sein“. Ganz so negativ klingt das nicht oder? 🙂

Zeit alleine verbringen ist etwas für Singles oder „seltsame Menschen“

Ein freier Tag steht an oder gar eine ganze Woche Ferien. Ich freue mich auf mehr Zeit und spontane Ausflüge, alleine oder mit meinen Liebsten. Was ich genau machen werde, dass weiss ich noch nicht. Warum auch immer alles bis ins letzte Detail planen? Langweilig! Und schon werde ich gefragt: „Na, was machst du denn heute? Wohin gehst du denn? Was wirst du unternehmen und mit wem?“ Keine Ahnung. Ich werde dann sehen, wozu ich Lust habe. Vielleicht gehe ich auch eine Runde im Wald spazieren. Und schon wieder ernte ich erstaunte Blicke. „Gehst du denn ganz alleine spazieren?“ Ganz genau, vielleicht gehe ich alleine spazieren. Wieso? Weil ich es will. Bin ich jetzt ein seltsamer Mensch? Bin ich deswegen einsam oder traurig?

Zeit alleine verbringen ist wichtig (für mich)

Ich mag diese Unterhaltungen nicht, wo man das Gefühl hat, sich rechtfertigen zu müssen für das, was man macht und vor allem für das was man gerne macht. Und bei mir ist es jetzt halt einmal die Zeit für mich alleine. Zeit alleine…

  • hilft mir, meine Gedanken neu zu sortieren.
  • bringt mich auf neue Ideen und fördert somit meine Kreativität.
  • verhilft mir zur Ruhe nach einem anstrengenden oder stressigen Tag.
  • unterstützt mich dabei, Entscheidungen zu treffen.
  • entschleunigt meinen Alltag.

Zeit alleine bedeutet für mich „Selbstfürsorge“.

alleine ist nicht gleich einsam

„Also ich könnte das nicht, einen ganzen Tag alleine sein und alleine in einem Kaffee hocken! Ich wäre da ganz schön einsam!“ Mir wird also unterstellt, dass ich ein einsamer, trauriger Mensch bin, mit dem niemand in ein Kaffee hocken möchte. Interessant. Spannend, welche Menschenkenntnis da zu wirken scheint. Aber so ist es nicht. Ich bin gerne alleine, ab und zu. Das hat nichts mit einsam zu tun. Einsamkeit ist für mich ein Mangel. Und alleine sein ist eine Bereicherung, die ich freiwillig wähle.

Was, du kannst nicht alleine sein?

Bei mir klingeln innerlich die Alarmglocken wenn ich höre, dass jemand nicht alleine sein kann. Wenn ich ständig Unterhaltung und Gesellschaft von anderen Menschen brauche, ist das doch traurig oder? Wenn ich es nicht mehr schaffe, mich alleine zu beschäftigen und mich mit mir alleine auseinander zu setzen? Das klingt für mich nach Flucht vor dem eigenen ICH.

Ich denke ab und zu mehr Zeit alleine zu verbringen ist absolut erstrebenswert und positiv, solange man nicht „einsam“ ist 🙂 Wie denkst du darüber?

 

 

photo: ©meins
Previous Post Next Post

8 Kommentare

  • Antworten Jeannine 06/03/2017 at 16:27

    Hallo!
    Ein wichtiges und spannendes Thema, das du da ansprichst. Vor drei Jahren gehörte ich auch noch zu denjenigen die finden „Was, alleine etwas unternehmen? Geht nicht!“. Doch dann wurde mir bewusst: Wenn ich es nicht mit mir alleine aushalten kann, warum sollen das dann andere? Ich habe mich der Herausforderung gestellt alleine auf den Jakobsweg zu gehen. Zwar waren es nur drei Tage, aber diese drei Tage haben mir so gut getan und ich habe gemerkt, wie schön es sein kann, mit mir alleine zu sein! Dein Beitrag erinnert mich daran, dass es mal wieder Zeit dafür wäre. Danke! 🙂

    • Antworten Nicole 16/03/2017 at 11:25

      Hallo Jeannine
      Oh ja, der Jakobsweg ist auch ein Traumziel von mir. Das muss sehr schön sein, vor allem der Küstenweg 🙂
      Liebe Grüsse
      Nicole

  • Antworten Marco Gerstmann 07/03/2017 at 12:42

    Schöner Artikel, dankesehr!

    Zu diesem Thema kann ich eines meiner absoluten Lieblingsbücher empfehlen: „Liebe, Freiheit, Alleinsein“ von Osho.

    Einfach nur toll.

    • Antworten Nicole 16/03/2017 at 11:25

      Danke für den Buchtipp Marco, das kenne ich noch nicht 🙂

  • Antworten Uwe Nüstedt 18/03/2017 at 4:10

    Ich konnte schon immer gut allein sein und merke auch, dass es mir fehlt, wenn ich lange Strecken nur im Trubel bin. Ich habe damit auch keine Probleme, das zuzugeben und selbst in der Beziehung nehmen wir uns Zeit allein! Alleinsein und Müßiggang sind die Voraussetzung für Kreativität😊 LG Uwe

    • Antworten Nicole 24/03/2017 at 13:10

      Hallo Uwe
      So ist es und nicht anders 🙂
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und ein bisschen Zeit für dich.

  • Antworten Janina 12/05/2017 at 15:04

    Schöne Worte hast du da gefunden! Mir geht es da genau wie dir, ich brauche auch einfach mal eine Auszeit und Momente für mich allein 🙂 LG Janina von http://www.lebensbeat.com

    • Antworten Nicole 15/05/2017 at 11:03

      Liebe Janina
      Ich danke dir! 🙂 Viel Erfolg mit deinem Blog.

    Hinterlasse einen Kommentar