Buch schreiben
STARTSEITE, VERWIRKLICHE DEINE TRÄUME

Warum ich glaube, dass Du ein Buch schreiben kannst und Du damit glücklich wirst!

Gastbeitrag von Nicole von authorpreneur.de

Hattest Du schon immer mal den Wunsch ein Buch zu schreiben?

Hast das aber bis jetzt immer aufgeschoben, oder doch nicht an Dein schriftstellerisches Talent geglaubt? Das ist wirklich sehr schade! Denn ich glaube ganz fest an Dich und Deine Fähigkeit ein Buch zu schreiben!

Jetzt denkst Du natürlich, dass ich Dir das erzähle, weil ich den Blog Authorpreneur habe und darüber schreibe, wie es ist ein Buch zu schreiben. Aber nein weit gefehlt!

Denn ich bin fest davon überzeugt, dass jeder der wirklich ein Buch schreiben will, dies auch umsetzen kann!

Ok ok .. ich sehe schon, ich muss Dich noch etwas abholen, um Dich wirklich davon zu überzeugen, dass Du ein Buch schreiben kannst!

Denke positiv um Dein Buch zu schreiben

Erst einmal musst Du ein positives Mindset aufbauen, damit Du Dein Buch schreiben kannst. Denn niemand, auch Du nicht, sollte negativ gestimmt eine Aufgabe angehen! Also überzeuge Dich selbst von Dir, dass Du dieses Buch schreiben kannst und schüttele alle negativen Gedanken von Dir ab!

Ich weiss, dass ist einfacher gesagt als getan. Aber wenn Du Dir das immer wieder bewusst machst, wirst Du es auch im Unterbewussten glauben können. Daher häng Dir einen Motivationszettel an einen Ort z.B. Deinem Badezimmerspiegel, der Dich immer wieder daran erinnert, dass Du es schaffen kannst.

Als Nächstes solltest Du Dir einen konkreten Abgabetermin setzen. Nur wenn Du ein Ziel hast, kannst Du auch darauf hinarbeiten! Versuche dabei ein realistisches Ziel zu setzen. Wenn Du Dir vornimmst ein Buch in ein oder zwei Jahren zu schreiben, wirst Du es wahrscheinlich nicht tun. Im Gegensatz dazu wirst Du Dir zu viel Stress machen, wenn Du es zu kurzfristig setzt und dann das Schreiben als etwas Negatives assoziieren. Daher versuche ein vernünftiges Ziel zu setzen. Nimm Dir beispielsweise vor, 500 Wörter pro Tag zu schreiben. Das hört sich doch eher machbar an, oder? Dann kannst Du Dir auch ausrechnen, wie lang Du für Dein Buch brauchen wirst und somit kannst Du Dir auch einen realistischen Termin setzen. Vergiss dabei aber nicht, auch regelmässig Pausen einzuplanen.

Setze Dir ein tägliches Ziel, um Dein Buch fertig zu stellen

Danach geht es an die Umsetzung. Versuche Dir jeden Tag ca. eine Stunde freizuschaufeln und Deine 500 Wörter zu schreiben. Sobald Du die ersten paar Seiten geschrieben hast, wirst Du Dich automatisch motivieren weiter zu schreiben, da Du die ersten Ergebnisse in den Händen halten wirst!

Durch Dein realistisches Ziel und Deinem Fortschritt motivierst Du Dich von ganz alleine immer weiter zu machen – Du kommst in einen positiven Schreibfluss.

Diesen positiven Fluss solltest Du so richtig geniessen, denn der Weg ist das Ziel.

Natürlich gehört es auch mal dazu, dass Du eine Schreibblockade hast oder an Dir zweifelst. Das ist normal und gehört zum Schreiben dazu. Schlimm wäre es nur, wenn Du dann alles hinschmeissen würdest! Du musst Dir dann immer nur vor Augen halten, was Du bis jetzt alles geschafft hast.

Visualisiere wie Du das fertige Buch in den Händen halten wirst. Du kannst Dir auch Unterstützung suchen, indem Du Schreibgruppen beitrittst. Natürlich solltest Du auch Deinen Freunden oder deiner Familie von dem Vorhaben erzählen, damit sie Dich auf Deinem Weg unterstützen können.

Also zusammengefasst:

Erstelle ein positives Mindset, setze Dir ein realistisches Ziel, schreibe täglich und hole Dir Unterstützung und positiven Zuspruch von Deinen Vertrauten.

Ausserdem geniesse den Prozess und lass Dich auf die positiven Veränderungen ein.

Denn wenn Du ein Buch schreibst, wirst Du vieles Lernen! So lernst Du zum Beispiel, Dir selbst Ziele zu setzen und alles dafür zu geben, diese einzuhalten. Du lernst Dich selbst zu organisieren und vorauszuplanen. Sowie Dich selbst zu motivieren, oder rechtzeitig um Rat zu fragen und Unterstützung zu suchen. Letztendlich wirst Du auch lernen, dass Dich das Schreiben eines Buches glücklich macht, sofern Du Dich auf diesen Prozess einlässt.

Ein Buch schreiben ist eine Möglichkeit wie Du bewusst glücklich werden kannst.

Wenn Du nun weitere Schreibtipps suchst oder Unterstützung brauchst, würde ich mich freuen, wenn Du mich auf meinen Blog besuchst.

Stay Creative und bleib dran – ich glaube an Dich!

Nicole


Über die Autorin

Nicole Baselt

Auf www.authorpreneur.de gibt dir Nicole Tipps wie Du Dein Buch schreibst, veröffentlichst, vermarktest und wie Du Dir damit Dein Leben finanzieren kannst!

 

 

 

 


 

photo Titelbild: unsplash.com
Previous Post Next Post

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar