Selbstliebe entwickeln
LEBE POSITIV, STARTSEITE

Selbstliebe entwickeln – Mach dein Glück nicht abhängig

Heute möchte ich ein sehr wichtiges Thema ansprechen, was mir sehr am Herzen liegt: Selbstliebe entwickeln. Warum ich darüber gerne schreiben möchte?

Morgen ist mein Geburtstag

Nicht, dass ich irgendwelche Geschenke brauche. Ich erwarte nichts von dir. Denn wie du weisst, bin auf dem Weg eine Minimalistin zu werden und befreie mich Schritt für Schritt von unnötigem Ballast. Das gelingt mir bisher sehr gut. Wenn du gerne mehr dazu erfahren möchtest, empfehle ich dir diesen Blogbeitrag von mir. Denn was mir viel wichtiger ist als Geschenke, Gerümpel und unnötiges Zeugs, das ist Zeit – kostbare Lebenszeit. Und wenn du diesen Beitrag liest, bin ich schon überglücklich und danke dir vielmals für diese liebe Geste 🙂

Heute war ich einkaufen mit dem Ziel, einen leckeren Apfelkuchen für meine Arbeitskollegen und Arbeitskolleginnen zu backen. Das ist bei uns im Geschäft so Tradition, dass das Geburtstagskind etwas mitbringt für die Anderen. Und während ich so durch die Einkaufsgänge schlenderte und nach den Zutaten für den Kuchen suchte, kam mir plötzlich dieser Gedanke. Er kam so wie aus dem Nichts geschossen, ich stellte sogar für einen kurzen Moment meinen Einkaufskorb auf den Boden, ohne Witz 🙂 Ich dachte plötzlich: Wer denkt wohl Morgen alles an mich? Wer interessiert sich Morgen dafür, dass ich Geburtstag habe? Wer wird mir schreiben, wer wird mich anrufen, wer wird mich sogar besuchen kommen? Puhhh… Ich weiss es nicht. Und das führte innert Sekunden zu diesem zweiten Gedanken. Und dieser zweite Gedanke hat mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert. Ich dachte nämlich: Weisst du was Nicole, das spielt eigentlich überhaupt keine Rolle, denn es ist an der Zeit, dass du dich mal selber feierst! Es ist an der Zeit, dass du dir wieder mal selber zeigst, wie wertvoll und einzigartig du bist! Das habe ich gedacht, echt jetzt 🙂 Aber es geht noch weiter. Ich bin doch tatsächlich zu dem Abteil mit den Glückwunschkarten spaziert und habe mir eine schöne Geburtstagskarte ausgesucht, welche ich mir Morgen schenken werde. Verrückt diese Frau oder? 🙂 Irgendwie kam ich mir dann doch etwas bekloppt vor, denn meine Lieblingsblumen habe ich mir auch gleich noch geholt. So ein wundervoller Strauss mit farbig fröhlichen Blumen. Beides steht nun bei mir Zuhause auf dem Tisch und himmelt mich jedes Mal an, wenn ich daran vorbei gehe 🙂 Du magst mich nun für nicht ganz normal erklären, aber ich habe es doch echt geschafft, mir selber eine Freude zu machen, indem ich mich bei mir bedankt habe für die bisherigen erlebten und gemeisterten Jahre! Ich bin überzeugt, dass ich Morgen Glückwünsche bekomme über die ich mich auch wahnsinnig freuen werde. Aber umso mehr freue ich mich darüber, dass ich heute diese etwas bekloppte Idee hatte mir eine Glückwunschkarte zu schreiben.

Wie viel Liebe bleibt für dich übrig?

Ich bin mir sicher, dass mein Kuchen Morgen ebenfalls gute Stimmung verbreitet hätte. Ja, HÄTTE! Mehr dazu später 🙂 Jedoch ist mir heute bewusst geworden, dass ICH selber eigentlich viel zu kurz komme. Dass ich mir mehr Gedanken darüber mache, andere glücklich zu machen, als mir selber Liebe auszusprechen und mich zu loben für alles, was ich bisher geleistet und vollbracht habe. Was soll denn das? Ist das nicht ziemlich unverschämt und unangebracht mir gegenüber?

Vor ein paar Tagen hat die liebe Anna auf ihrem Blog diesen Artikel geschrieben. Sie schreibt darin, dass es wichtig ist, ab und zu Egoist zu sein 🙂 Und das ist überhaupt nicht negativ zu werten. Es besagt einfach nur, dass viele von uns sich viel zu wenig um sich selber und die eigenen Bedürfnisse kümmern und sich viel zu selten mal wohlverdient an die erste Stelle setzen. Dieser Artikel von Anna ist mir heute als dritter Gedanke durch den Kopf geschossen (ein wahres Feuerwerk der Gedanken heute!) 🙂

Selbstliebe entwickeln – Mach dein Glück nicht abhängig

Angenommen, mir würde Morgen tatsächlich niemand zum Geburtstag gratulieren! Niemand würde mich anrufen und niemandem käme auch nur der Gedanke, mich besuchen zu kommen! Ich wäre wohl ziemlich traurig darüber. Aber muss das denn sein? Nein! (Was für ein Reim) 🙂

Warum das eigene Glück von Mitmenschen abhängig machen? Das führt doch zwangsläufig dazu, dass ich mich selber völlig unter Druck setze. Es muss mir jemand gratulieren, ansonsten bin ich total unglücklich. Das ist doch totaler Unsinn.

Erwarte nichts und du wirst positiv überrascht werden

Bestimmt kennst du dieses Gefühl, wenn du aus heiterem Himmel überrascht wirst. Die Freude darüber ist dann meist riesengross 🙂 Ist die Freude denn genau so gross, wenn du vorher weisst, dass du eine tolle Überraschung bekommen wirst? Nein, ist sie nicht. Denn du hast dich quasi schon darauf eingestellt, dass du überrascht wirst. Die Erwartungen sind nun gesetzt.

Genau so wenig habe ich heute von mir erwartet, dass ich mir eine Glückwunschkarte schreibe und mir schöne Blumen kaufe. Doch ist gut angekommen bei mir und wurde mit Freude entgegengenommen 🙂

Und möchtest du wissen, was aus dem leckeren Kuchen geworden ist, den ich vorhin extra und mühevoll für meine Arbeitskollegen und Arbeitskolleginnen gebacken habe? Ich habe tatsächlich ein Stück abgebissen und es mir einfach schmecken lassen 🙂 Das Gute daran ist, sie werden mir nicht böse sein, denn sie werden es nie erfahren, dass der Kuchen für sie bestimmt war (Ausser sie lesen diesen Artikel irgendwann, aber dann ist der Kuchen sowieso längst gänzlich verspeist!)

Und wenn du dir das nächste Mal den Kopf darüber zerbrichst, wie du deine Mitmenschen glücklich machen kannst, dann überlege genau, wann du dir selber zuletzt Liebe gezeigt hast! Ich jedenfalls freue mich Morgen auf meine selber geschriebene Geburtstagskarte. Was wohl schönes drin steht? 🙂

glückliche Grüsse,
Nicole

 

 

photo: unsplash.com
Previous Post Next Post

6 Kommentare

  • Antworten Frank 30/06/2015 at 6:42

    Liebe Nicole,
    alles Liebe zu deinem Geburtstag. Sich selbst zu lieben und sich um sein eigenes Wohlbefinden zu kümmern hat in meinen Augen nichts Egoistisches. Selbstliebe ist der Schlüssel zu mehr Verständnis auch zu unseren Mitmenschen und kommt so allen im Umfeld zu Gute. Wie ich das mit der Selbstliebe sehe kannst du unterhttp://blog.finde-dich-selbst.net/mein-weg-ins-herz/ nachlesen.
    Nochmal alles Liebe für dich. Genieße deinen Tag
    Frank

    • Antworten Nicole 02/07/2015 at 9:27

      Lieber Frank
      Vielen Dank für deine Glückwünsche 🙂 Und auch für den Link zu deinem Blogpost. Den werde ich mir gerne durchlesen! 🙂
      Sonnige Grüsse,
      Nicole

  • Antworten Nina 30/06/2015 at 14:14

    Liebe Nicole,
    ich wünsche dir alles Gute zum Geburtstag! :)))
    Ich lese deinen Blog noch nicht so lange, aber ich muss sagen: Es gefällt mir richtig gut hier, und ich finde deine Artikel sehr hilfreich und inspirierend.
    Selbstliebe ist extrem wichtig. Ich lerne es auch gerade (wieder)…
    Hab noch einen schönen Tag!
    Liebe Grüße,
    Nina

    • Antworten Nicole 02/07/2015 at 9:20

      Liebe Nina,
      Ich danke dir vielmals für deine Glückwünsche und deine lieben Worte! 🙂
      Ich wünsche dir einen tollen, sonnigen Tag und freue mich, wenn du meine Artikel weiterhin liest und mitverfolgst 🙂
      Liebe Grüsse,
      Nicole

  • Antworten KreativGedacht 07/07/2015 at 14:26

    Hi Nicole,
    schöner Artikel und eine Lebensaufgabe für mich: mich selbst zu lieben. So richtig. So, dass ich mit mir im Reinen bin und mich so annehme, wie ich bin. Mit all den kleinen Wehwehchen und Problemzönchen. Darüber zu schreiben ist eine Sache (ich spreche aus Erfahrung) – es wirklich zu tun eine andere.
    Danke für den inspirierenden Artikel. Auch wenn ich erst in einem halben Jahr Geburtstag habe, bin ich am überlegen, was ich mir demnächst Gutes tun werde 🙂
    LG Betty

    • Antworten Nicole 09/07/2015 at 11:51

      Liebe Betty,
      Dankeschön 🙂 Ha, Problemzönchen habe ich auch wie Sand am Meer 🙂 Aber mittlerweile, sind die mir immer wie mehr egal. Weil sie mich einfach einzigartig machen und ich keine kopierte 08/15 Puppe sein möchte. Wozu auch? Es gibt da einen guten Spruch. Von wem der ist, weiss ich jetzt gerade nicht mehr aber er geht in etwa so: Sei einzigartig, alle Anderen gibt es bereits schon! Klingt einleuchtend oder? Gerne darfst du mir in einem halben Jahr mitteilen, was du dir selber Gutes getan hast 🙂
      Alles Gute und liebe Grüsse,
      Nicole

    Hinterlasse einen Kommentar