STARTSEITE, VERWIRKLICHE DEINE TRÄUME

Positive Zitate – Wie du mit ihnen deinen Weg finden kannst

Wenn ich ehrlich bin, muss ich zugeben: Ich bin ein Zitat-Junkie! Das richtige Zitat, gelesen zum richtigen Zeitpunkt, kann wahre Wunder bewirken. Deine Gedanken bestimmen, wie du dich fühlst. Sie sind stärker als du denkst und du dir vorstellen kannst. Ich behaupte, dass Zitate immer dann den Weg zu dir finden, wenn du sie am meisten brauchst. Das hat rein gar nichts mit Esoterik am Hut. Für mich jedenfalls nicht. Zitate können dir helfen, damit du deinen Weg finden kannst.

Beispiel: Du hast einen grossen Traum. Schon sehr lange. Jede Nacht träumst du davon. Wie schön doch alles sein könnte, wenn dieser Traum in Erfüllung ginge. Doch leider wachst du jeden Morgen auf und natürlich hat sich dein grösster Traum nicht verwirklicht. Warum? Weil du nicht genug dafür getan hast, dass dein Traum in Erfüllung geht.

Weil du zu wenig für dein Glück getan hast!

Und genau in diesem Moment begegnest du folgendem Zitat:

Niemand wird gekrönt, der nicht vorher gekämpft hat.
*Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann*

Was macht dieses Zitat nun mit dir?

Ein Zitat gibt dir die nötige Einsicht

Du liest das Zitat und denkst dir: Hmmm, stimmt eigentlich. Was soll sich denn verändern, wenn ich nicht für meinen Traum kämpfe? Wenn ich nur davon träume?

Ein Zitat motiviert dich deine Handlungen zu überdenken

Du beginnst zu überlegen, was du wohl tun müsstest, damit du deinem Traum einen Schritt näher kommst? Was du vielleicht bisher falsch gemacht hast? Was du anders machen musst?

Ein Zitat bringt und begleitet dich auf dem richtigen Weg

Klar, den Weg gehen musst du selbst! Und dein Traum geht auch nicht in Erfüllung, nur weil du gerade dieses oder jenes Zitat gelesen hast. Aber stelle es gleich mit einem helfenden Wegweiser, der am Wegrand steht und dir den möglichen Weg aufzeigt.

Ein Zitat macht rein gar nichts mit dir

Auch das gibt es: Du liest das Zitat aber es bringt dir keine Einsicht, es motiviert dich nicht, deine Handlungen zu überdenken und bringt dich auch nicht auf den richtigen Weg. Wenn das der Fall ist, dann brauchst du dieses Zitat nicht. Ganz einfach. Dann passt es nicht zu dir und deinem innigsten Wunsch. Und genau daran erkennst du auch die Kraft, welches ein solches Zitat mit sich bringen kann. Entweder es trifft voll ins Schwarze oder es lässt dich so was von kalt.

Nutze ein Zitat als deinen täglichen Begleiter

Hast du aber ein Zitat gefunden, dass voll ins Schwarze getroffen hat und dich positiv beschäftigt, dann schenke ihm einen hohen Stellenwert. Schreibe es dir auf ein schönes Papier und hänge es an einem Ort auf, wo du es immer wieder sehen kannst. Sei es am Kühlschrank, im Büro neben dem PC oder neben dem Kopfkissen, damit es dich vor dem Einschlafen immer wieder motiviert und dich zu den nötigen Handlungen auffordert. Trage es in deiner Hosentasche und lies es ab und zu in einer ruhigen Minute oder wenn du gerade wieder einen Hänger hast. Tu es solange dieses Zitat zu dir passt. Wenn es nicht mehr zu dir passt, dann hast du entweder deinen Weg gefunden oder hast einen neuen Weg eingeschlagen und brauchst somit auch einen neuen Begleiter.

Suchst du heute noch nach einem tollen täglichen Begleiter in Form von einem passenden Zitat? Dann habe ich dir gleich ein paar Vorschläge.

Geh deinen Weg und lass dich ruhig etwas leiten von diesen Zeilen. Auch wenn es nur Worte sind, die Macht kann gigantisch sein, wenn du es zulässt.

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag! 🙂

 

Wenn einer sich voller Selbstvertrauen aufmacht, seine Träume zu verwirklichen, und danach trachtet, das Leben zu führen, das er sich gewünscht hat, wird er damit größeren Erfolg haben, als gemeinhin angenommen.
*Henry David Thoreau (1817 – 1862), US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker*

Zum Besten der Menschheit kann niemand beitragen, der nicht aus sich selbst macht, was aus ihm werden kann und soll.
*Johann Gottfried von Herder (1744 – 1803), deutscher Kulturphilosoph, Theologe, Ästhetiker, Dichter und Übersetzer*

Sei nicht der Diener eines anderen, wenn du als eigener Herr kannst wandern.
*Philippus Theophrastus Paracelsus (1493 – 1541), eigentlich Philippus Aureolus Theophrast Bombastus von Hohenheim, deutscher Arzt und Reformator der Medizin* 

Mache das Beste aus dir. Du bist alles, was du hast.
*unbekannt*

Der Kern des Glücks: der sein zu wollen, der du bist.
*Erasmus von Rotterdam (1469 – 1536), holländischer Theologe, Philologe und Humanist, nannte sich Desiderius Erasmus, eigentlich Gerhard Gerhards*

Willst du deinen Traum verwirklichen, dann erwache.
* (1865 – 1936), englischer Erzähler, 1907 *

Was immer du tun kannst oder wovon du träumst – fang damit an. Mut hat Genie, Kraft und Zauber in sich.
*Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann*

 

photo: unsplash.com
Previous Post Next Post

5 Kommentare

  • Antworten Frank 21/04/2015 at 15:57

    Liebe Nicole,
    ich stimme mit dir überein, das richtige Zitat zur rechten Zeit hat eine ungeheure Kraft. In diesem Sinne.
    Erfolg hat drei Buchstaben: TUN
    HG
    Frank

    • Antworten Nicole 25/04/2015 at 14:52

      Lieber Frank,
      TUN ist ein sehr mächtiges Wort und ein sehr wichtiges noch dazu 🙂
      Liebe Grüsse,
      Nicole

  • Antworten Steffi Sander 22/04/2015 at 6:10

    Toll, dass es diese Zeit gibt

  • Antworten Karl 28/05/2016 at 18:55

    Hi Nicole,
    sehr schöner Beitrag. Ein Zitat finde ich sehr schön und habe zu meinem Lebensmotto erkoren:
    In der Muße scheint das Glück zu liegen. Es gehört denen, die sich selber genügen. Aristoteles

    • Antworten Nicole 06/06/2016 at 20:00

      Lieber Karl,
      Dankeschön 🙂 Das Zitat ist toll! Kannte ich bisher nicht
      Liebe Grüsse,
      Nicole

    Hinterlasse einen Kommentar