spazieren gehen
LEBE POSITIV, STARTSEITE

Morgens spazieren gehen – mein Erfahrungsbericht!

Morgens spazieren gehen, echt jetzt?!

Ich mag es generell nicht, wenn mich der Wecker am Morgen aus dem Bett klingelt! Und ausserdem brauche ich ziemlich lange, bis ich morgens in Fahrt komme und voll ansprechbar bin! 🙂 Aber dann auch noch extra früher aufstehen um vor der Arbeit noch einen Spaziergang zu machen, das habe ich natürlich noch nie geschafft…. bis HEUTE 🙂 Nachdem ich mich gestern wieder enorm genervt habe, weil ich den Fernseher zu spät abgeschaltet habe und mich habe von Schrott berieseln lassen, kam mir irgendwie die Idee, das heute wieder in Ordnung zu bringen. War wohl das schlechte Gewissen! Ich ging also mit dem festen Vorsatz ins Bett, heute 45 Minuten früher aufzustehen, und auf dem Weg zur Arbeit einen Stop einzulegen, um einen Spaziergang zu machen. Ich muss gestehen, dass ich nicht gerade begeistert war, als heute morgen der Wecker klingelte und mir dieser Vorsatz wieder in den Sinn kam. Ich wollte ihn natürlich gekonnt ignorieren und mich wieder gemütlich unter meine warme Bettdecke kuscheln. Dann aber kam mir ein zweiter Blitzgedanke! Der Wetterbericht hatte nämlich für heute starken Schneefall vorausgesagt. Und wenn ich mit meinem alten Klapperauto heute noch zur Arbeit kommen wollte, musste ich es wohl sowieso zuerst von Schneebergen befreien und das ganze Eis wegkratzen. Ok, dann halt. Ich habe mich aus dem Bett geschleppt und aus dem Fenster geschaut. Kein Schnee weit und breit. Na toll, Fehlalarm! Und so kam es, dass ich meinen Vorsatz in die Tat umsetzte und mich auf den Weg machte. Ich wollte spazieren gehen 🙂

Morgens spazieren gehen – Mein Erfahrungsbericht

Es folgt nun ein enorm spannender Erfahrungsbericht von meinem morgendlichen Spaziergang! 🙂 Nein ohne Witz, das solltest du echt auch mal machen! Freiwillig 🙂 Es war noch ziemlich dunkel, als ich mich auf den Weg gemacht habe. Kein Mensch weit und breit zu sehen. Nur die Vögel zwitscherten. Vor mir weite Felder und etwas Morgennebel. Anfangs musste ich mich zwei dreimal umdrehen, um sicher zu sein, dass mich niemand verfolgt. Eine kleine Schwäche von mir 🙂 Aber da war wirklich NIEMAND ausser mir und so konnte ich mich nach kurzer Zeit völlig entspannen. Ich war alleine mit meinen Gedanken und konnte langsam aus dem Schlafmodus erwachen. Der Spaziergang hat zwar nur eine halbe Stunde gedauert, aber es hat sich so angefühlt, als sei ich stundenlang unterwegs gewesen. Ich fühlte mich frei wie ein Vogel. Niemand der etwas von mir wollte, niemand der Forderungen an mich stellte. Zurück im Auto musste ich mir dann eingestehen, dass diese Idee von mir ziemlich gut war und dass ich einen solchen Morgenspaziergang bestimmt wiederholen werde 🙂

Tiefenentspannt, wach und völlig klar im Kopf konnte ich heute mit meiner Arbeit starten. Das nenne ich einen glücklichen Start in den Tag. Nachmachen unbedingt empfohlen! Morgen? 🙂

 

 

photo: unsplah.com
Previous Post Next Post

4 Kommentare

  • Antworten Flowery 29/02/2016 at 20:33

    Lustig ich habe auch gerade heute über Tipps und Tricks für einen besseren Start in den Tag gebloggt: http://www.beautynature.ch/2016/02/fruehlingserwachen-morgengymnastik-morgenmuffel.html?m=1

    Nur das mit dem Spaziergang ist für mich sowieso Alltag, da ich das Glück habe jeden Tag zum Kindergarten zu laufen.

    Liebe Grüsse

    Flowery

    • Antworten Nicole 04/03/2016 at 18:20

      Hallo Flowery
      Tolle Tipps hast du da in deinem Beitrag, danke. Die Schrift bei längeren Texten auf deinem Blog würde ich eine Spur grösser machen, dann ist es gleich sehr viel angenehmer, deine Texte zu lesen. 🙂

      Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende,
      Nicole

  • Antworten Iwona von love4adventure.de 04/03/2016 at 10:35

    Ich versuche immer meinen Tag mit der Bewegung an der frischen Luft anzufangen. Oft laufe ich 10 km eine Stunde lang vor der Arbeit. Nach einer heißen Dusche fühle ich mich richtig wach, habe Energie und gute Laune für den ganzen Tag. Da ich selbständig bin und von Zuhause aus arbeite, ist es kein Problem. Ansonsten tut mir auch ein Spaziergang sehr gut und ich lege gerne größere Strecken zu Fuß zurück, um was zu erledigen. Mit dem Auto geht es zwar viel schneller, aber ich habe doch Zeit 🙂

    • Antworten Nicole 04/03/2016 at 18:22

      Hallo Iwona,
      das ist ja super, wie du das machst! Genau so sollte es sein. Und dass es der Seele und dem Körper gut tut, so früh am Morgen etwas Bewegung, habe ich ja gemerkt! Weiter so 🙂
      Liebe Grüsse,
      Nicole

    Hinterlasse einen Kommentar