schöne Erinnerungen
LEBE POSITIV, STARTSEITE

Geld wird man dir ganz sicher wegnehmen – deine schönen Erinnerungen nicht!

Zugegeben, der Titel dieses Beitrages ist etwas provokativ. Aber ich bin fest davon überzeugt: Dein Geld wird man dir eines Tages ganz sicher abknöpfen! Warum ich das weiss? Ganz einfach: Wir werden nackt geboren und wir werden auch nackt wieder von dieser Erde gehen. Was bleibt? Einzig alleine die Erinnerungen an das Erlebte.

Die Bedeutung von Geld

Früher wurde das Geld dafür eingesetzt, um als Tausch dafür Lebensmittel zu bekommen und seine Familie ernähren zu können. Punkt. Heute wird dem Geld eine noch viel grössere Bedeutung geschenkt. Zwei weitere ganz wichtige Eigenschaften sind dazugekommen:

  • Statussymbol: Hast du viel, bist du viel…Hast du nix, bist du nix. So oder ähnlich könnte ein heutiger Werbeslogan lauten, der für Geld wirbt. Viele Menschen definieren sich über Geld und wollen immer mehr davon haben. Sie geben alles dafür – sogar ein Maximum ihrer wertvollen Lebenszeit.
  • Mittel für Luxusgüter: Ein Auto – zwei Autos, ein Haus – zwei Häuser, ein Strandurlaub pro Jahr – mehrere Strandurlaube pro Jahr… mehr, höher, weiter!! Unser Streben nach Luxus wird meiner Meinung nach immer schlimmer. Kaum haben wir etwas gekauft, ist es schon nicht mehr interessant genug. Die nächste Spassbefriedigung muss her aber subito! Das Möbelstück vom letzten Jahr hat schon einen Kratzer abbekommen? Weg damit! Der Nachbar hat den schöneren Garten als du? Sofort ans Telefon und den nächsten Gärtner bestellen, der viel die schöneren und teureren Blumen in deinem Garten pflanzt! Das viele Geld macht’s möglich.

Doch zu welchem Preis?

Ich muss immer schmunzeln, wenn ich die grossen Villen sehe, mit ihren pickfeinen Gärten und den pompösen Hauseingängen. Denn meistens ist das alles, was ich sehe, kein Mensch weit und breit. Wo sind sie denn alle hin? Dann wird mir klar: Sie sind auf Arbeit. Irgendwoher muss das Geld ja kommen, um das Niveau halten zu können. Wo bleibt da die Logik? Jetzt haben die sich so einen schönen Platz geschaffen aber haben gar keine Zeit mehr, diesen Platz zu geniessen? Klar gibt es da die ganz Wenigen, die es mit ihrer Arbeit so weit gebracht haben, dass sie nicht mehr arbeiten müssen. Aber dieser Prozentsatz ist wohl sowas von klein. Und die Anderen?

Am Ende ist alles weg!

Auf dem Sterbebett kommt dann das böse Erwachen. Das fette Bankkonto muss unter den Nachfahren aufgeteilt werden. Diese reiben sich verschmitzt die Hände. Der Betroffene selber steht aber da wie der Depp vom Dienst. Sein ganzes Leben ist seiner Arbeit zum Opfer gefallen, nur damit er sich dieses gewisse Statussymbol erarbeiten konnte und sich all die teuren Luxusgüter kaufen konnte, die ihn aber stets nur kurzfristig befriedigt haben. Nun muss er Platz machen für die Nächsten. Und was ist geblieben?

Schöne Erinnerungen kann dir keiner nehmen!

Alles kann man dir am Ende wegnehmen. Nichts wird dir bleiben. Ausser: die schönen Erinnerungen an all die schönen Momente, welche du in deinem Leben erleben durftest! Der Duft des Frühlings und den Blumen in der Nase, die erlebnisreiche Zeit mit deiner Familie und deinen Freunden, deine eigene Entwicklung und die darin enthaltenen Höhen und Tiefen, die Momente in denen du gelacht, geweint, getanzt und gefeiert hast! Dies und vieles mehr in deinem Kopf kann dir keiner mehr nehmen. Es sind deine Erinnerungen, dein Schatz!

Der Wert von Zeit

Also unterschätze nicht den Wert von Zeit. Ganz ohne Geld geht es wohl nicht ABER…

ich brauche vor allem Zeit, Zeit um schöne Erinnerungen zu sammeln! 🙂 Und du?

 

 

photo Titelbild: unsplash.com
Previous Post Next Post

5 Kommentare

  • Antworten Christian 29/08/2016 at 12:00

    Hi Nicole,
    vor gut über einem Jahr war ich in der Situation, wo ich mich entscheiden wollte. Arbeit oder mehr Zeit für mich. Ich habe mich natürlich für meine Zeit entschieden. Trotzalledem dass viele (Freunde und Familie) das nicht verstehen konnten. Aber es war die richtige Entscheidung.
    Denn in dieser zusätzlich Zeit konnte ich Dinge tun, zu denen ich sonst nie Zeit gehabt hätte. Ich würde daher immer wieder so entscheiden.

    Liebe Grüße

    Christian

    • Antworten Nicole 03/09/2016 at 7:23

      Hallo Christian, super Entscheidung! Du „konntest“ Dinge tun, zu denen du sonst nie Zeit gehabt hättest? Ist das nun nicht mehr so? 🙂
      Liebe Grüsse, Nicole

      • Antworten Christian 06/09/2016 at 14:02

        Hi Nicole,

        doch doch. Ist noch immer so 🙂
        Liebe Grüße
        Christian

  • Antworten Auryn 15/03/2017 at 12:45

    Und genau das sind die Gründe weshalb ich nur noch 60% arbeite. 🙂 Logisch, ich „verzichte“ auf einige Dinge, die für andere unverzichtbar sind. Aber für mich ist es eigentlich gar kein Verzicht, sondern eine Bereicherung.

    Liebe Grüsse,
    Auryn

    • Antworten Nicole 16/03/2017 at 11:26

      Das machst du richtig! Ich finde es auch eine Bereicherung 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar