BEREUE NICHTS, STARTSEITE

Es ist nie zu spät – Neue Hobbys für dein Glück!

Heute möchte ich etwas ansprechen, was mich zur Zeit selber sehr beschäftigt. Es geht um folgende Sätze: „Oh hätte ich doch mehr Zeit mit Dingen verbracht, welche MIR Spass machen…. Oh hätte ich doch damals nur diesen Sprachkurs belegt… Oh hätte ich doch mein früheres Hobby nicht aufgegeben…!“

Hast du solche Gedanken? Bereust du manchmal, dass du ein früheres Hobby einfach aufgegeben hast, sei es aus Zeitmangel oder anderen Prioritäten? Wolltest du schon immer mal etwas ausprobieren, hast es dann aber nie gemacht und nun denkst du, es ist zu spät dafür? Ich habe solche Gedanken und ich gebe zu, dass ich mich manchmal darüber ärgere, dass ich frühere Hobbys einfach nicht mehr weitergeführt habe. Und ich habe einiges ausprobiert: Mehrere Jahre Tanzunterricht genommen, mindestens sieben Jahre Oboe gespielt (ein wunderschönes Instrument, wie ich finde), 1-2 Mal auf dem Pferd gesessen und mehrere Jahre Volleyball gespielt. Alles hat mir Spass gemacht und nichts davon mache ich heute noch. Als mir das vor einiger Zeit so durch den Kopf schwirrte, war ich ziemlich enttäuscht von mir und habe mich gefragt, wieso ich eigentlich alles hingeschmissen habe. Schulstress, Zeitmangel, zu müde oder zu faul. Ausreden gab es viele. Und einige davon waren auch berechtigt. Doch schade finde ich es trotzdem. Wenn ich weitergemacht hätte, wäre ich heute wohl eine super Tänzerin, könnte Oboe spielen wie eine Göttin und die Volleybälle würden nur so durch die Lüfte fliegen 🙂 Leicht übertrieben, aber trotzdem irgendwie wahr 🙂

Es ist nie zu spät neu anzufangen!

Ab und zu dachte ich daran, einfach wieder mit einem Hobby von früher anzufangen. Da weiterzumachen, wo ich aufgehört hatte. Wieder Tanzunterricht zu nehmen oder mir eine Oboe zu kaufen und wieder zum Musikunterricht zu gehen. Ich erinnerte mich, wie gerne ich als Teenie Pferde um mich hatte und wie schön es doch wäre, wenn ich richtig gut reiten könnte. Und jedes Mal kam der gleiche Gedanke in mir auf: Dafür ist es doch jetzt zu spät. Noten lesen kann ich bestimmt nicht mehr und Tanzunterricht mit lauter Teenies muss ich mir nicht antun. Im Pferdestall bin ich ja als Anfängerin mit 29 Jahren schon eine wahre Aussenseiterin. Oh hätte ich doch…

Doch ich weiss, dass solche Gedanken absolut überflüssig und lächerlich sind. Es ist absolut nie zu spät, ein neues (altes) Hobby anzufangen! Die Grenzen entstehen ganz alleine in unseren Köpfen. Die Grenzen stecken wir uns selber!

Neues (altes) Hobby – Bitte mehr davon!

Also habe ich diese Gedanken einfach über Bord geworfen und mich zum Reitunterricht angemeldet. Ich bin kein Teenie mehr, ich bin blutige Reitanfängerin aber ich liebe Pferde. Und das ist doch Grund genug, um Reiten zu lernen. Letztes Wochenende hatte ich meine erste Reitstunde (die letzte ist wohl über 10 Jahre her) und es war grandios. Ich musste feststellen, dass meine Vorurteile und schlechten Gedanken absolut unbegründet waren. Mit meinen 29 Jahren bin ich überhaupt nicht zu alt, um mit dem Reiten neu anzufangen. Ich habe mir da also wieder mal etwas eingebildet, was gar nicht ist. Angst gehabt, ohne Grund. Jedenfalls bin ich absolut begeistert und werde nun regelmässig als Anfängerin zum Reitunterricht gehen. Bitte mehr davon! 🙂

Und du so?

Bereust du auch, ein Hobby aufgegeben zu haben, was dir früher viel Spass bereitet hat? Möchtest du gerne etwas Neues anfangen, aber traust dich nicht? Fühlst du dich zu alt, zu ungeschickt oder hast Angst, dich zu blamieren?

Was hast du schon zu verlieren? Den Satz „HÄTTE ICH DOCH….solltest du aus deinem Kopf verbannen. Fang einfach damit an, nur dann weisst du, wie es wirklich ist. Und sollte es wirklich nicht mehr deinen Vorstellungen entsprechen, kannst du immer wieder damit aufhören. Du hast nichts zu verlieren aber dafür viel zu gewinnen! Toll nicht? 🙂

 

 

photo: unsplash.com
Previous Post Next Post

4 Kommentare

  • Antworten Kathi von My Happiness 03/05/2016 at 17:41

    Genauso ging es mir mit dem Ballett 🙂
    Ich habe auch immer gedacht, dass ich viel zu alt dafür bin, nachdem ich als Kind damit aufgehört habe. Dann bin ich zu einer Probestunde gegangen – und nein, auch dafür bin ich nicht zu alt 😉

    Liebst
    Kathi
    My-Happiness.de

    • Antworten Nicole 09/05/2016 at 20:07

      Solange es sich gut anfühlt, sind wir nie zu alt dafür! 🙂

  • Antworten Bel 09/05/2016 at 11:47

    Ich habe letztes Jahr zu meinem 30. Geburtstag zwei Probestunden für Ballettunterricht bekommen – und ich habe noch nie in meinem Leben Ballett gemacht. War aber total großartig, auch Westernreiten habe ich vor 3 Jahren das erste Mal ausprobiert und immerhin 14 Monate gemacht. Meine neueste Idee: Skateboarden lernen. Da ist 31 doch genau das richtige Alter 🙂 Man sollte sich einfach immer mal wieder aus der Komfortzone begeben und Neues ausprobieren. Völlig egal, was die anderen denken – vielleicht inspiriert man damit sogar paar Leute 🙂

    • Antworten Nicole 09/05/2016 at 20:08

      Wow, das ist toll! Genau so ist es, ab und zu die Komfortzone verlassen, um zu schauen, was es da draussen noch so alles zu entdecken gibt! 🙂

    Hinterlasse einen Kommentar